Bilder

Bilder

Eine besondere Herausforderung stellen die Bilder zum Text dar. Nach den Regeln von „Inclusion Europe“ gehören zur Leichten Sprache immer auch Bilder, weil sie das Verstehen erleichtern. Doch welche Art von Bildern erleichtert das Verstehen biblischer Texte? Im Projekt „Evangelium in Leichter Sprache“ wurde mit drei verschiedenen KünstlerInnen (zu den jeweiligen Lesejahren) experimentiert. Jede und jeder hat die eigenen Interpretationen im je eigenen Stil ins Bild gebracht.

Die Künstlerinnen und Künstler

Die Illustrationen für das Lesejahr A fertigte:
 

 (Foto: Uwe Renz)

Ich heiße Dieter Groß und wurde 1937 in Stuttgart geboren. Von 1956-60 absolvierte ich ein Kunsterzieherstudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, wo ich dann 1972-2002 als Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung wirkte. Auch nach seiner Emeritierung arbeite ich weiter als Zeichner, Maler, Karikaturist und Illustrator.

Die Illustrationen für das Lesejahr B fertigte:

Ich heiße Jürgen Raff und wurde 1965 in Stuttgart geboren. Nach einer Gärtnerlehre schloss ich 1990 eine grafische Ausbildung an der Johannes-Gutenberg-Schule Stuttgart-Bad Cannstatt ab. Ich arbeitete für Zeitschriften und Werbeagenturen. 1999 fand ein Berufswechsel statt. Seit zwei Jahren bin ich als Hausmann mit meinen noch kleinen Kindern beschäftigt. Inzwischen sitze ich auch wieder mit großer Freude hinter dem Zeichenblock.

Die Illustrationen für das Lesejahr C fertigte:

Ich heiße Anja Janik und wohne mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Dülmen, wo ich als Kunstpädagogin an einem Gymnasium die Kunst AGs der Klassen 5-9 leite.
Zudem biete ich in der Bergmannsheil Klinik in Bochum auf der Querschnittsstation alle 14 Tage einen kreativen Nachmittag mit Malen, Basteln und Werken an. Ich male und zeichne schon seit meiner Jugend, erlebe mein künstlerisches Schaffen jedoch nahezu als „flow“, seit ich  durch einen schweren Bandscheibenvorfall an den Rollstuhl gebunden bin. Es vergeht quasi kein Tag, an dem ich nicht einen Pinsel oder Stift in der Hand halte.

 

Ausstellungen

Diese „Leichten Bilder“ konnten inzwischen auch auf zahlreichen Ausstellungen präsentiert werden, u. a. bei Kirchen- und Katholikentagen:

24. bis 29. Mai 2017                                        Berlin
10. bis 30. November 2017                            Esslingen
18. Januar bis 7. Februar 2018                      Nürnberg
10. März bis 10. April 2018                             Ludwigsburg
19. März bis 19. Juni 2018                              Georgsmarienhütte
Dazwischen: 9. bis 13. Mai 2018                   Katholikentag Münster
7. bis 20. Mai 2018                                           Rottenburg
11. September bis 26. Oktober 2018             Reutlingen
29. bis 31. Oktober 2018?                              Nürnberg