Fest der Heiligen Familie

Fest der Heiligen Familie

Lukas 2,41-52

Jesus ist verschwunden.

Als Jesus lebte, war Jerusalem die wichtigste Stadt zum Beten.
Weil in Jerusalem ein großer Tempel stand.
Der Tempel ist zum Beten.
Im Tempel kann man auch über Gott diskutieren.
Alle Leute gingen regelmäßig nach Jerusalem zum Beten.
Die Eltern von Jesus gingen auch nach Jerusalem zum Beten.
Jesus ging mit den Eltern mit.
 
Einmal ging die Familie von Jesus wieder nach Jerusalem zum Beten.
Jesus war 12 Jahre alt.
Viele Verwandte und Bekannte gingen mit der Familie von Jesus mit.
Das Beten dauerte einige Tage.
Danach gingen alle wieder nach Hause.
Nur Jesus nicht.
Aber das merkte keiner.
 
Maria und Josef dachten, dass Jesus bei den Verwandten mitgeht.
Am Abend konnten Maria und Josef Jesus nicht finden.
Jesus war nicht bei den Verwandten.
Und nicht bei den Bekannten.
Jesus war verschwunden.
Maria und Josef bekamen Angst.
Niemand konnte sagen, wo Jesus ist.
 
Maria und Josef gingen wieder nach Jerusalem zurück.
In Jerusalem suchten Maria und Josef 3 Tage lang nach Jesus.
Endlich fanden sie Jesus.
Jesus saß im Tempel.
Jesus saß bei den Religions·gelehrten.
Jesus hörte den Religions·gelehrten zu.
Und stellte viele Fragen.
Und erzählte von Gott.
Die Religions·gelehrten staunten über Jesus.
Weil Jesus so viel über Gott wusste.
 
Maria und Josef waren entsetzt, als sie Jesus sahen.
Maria und Josef sagten:

Kind.
Was hast du gemacht?
Wir haben solche Angst gehabt.
Wir haben dich die ganze Zeit gesucht.

 
Jesus sagte:

Warum habt ihr mich gesucht?
Hier im Tempel ist Gott.
Gott ist mein Vater.
Wisst ihr nicht, dass ich bei meinem Vater sein möchte?

 
Maria und Josef konnten nicht verstehen, was Jesus meinte.
Jesus ging mit Maria und Josef nach Hause zurück.
Jesus blieb bei Maria und Josef zu Hause.
Jesus hörte auf alles, was Maria und Josef sagten.